Achtung Sonne: Bei der Arbeit im Freien schützen

Endlich Sommer: Heftige Sonneneinstrahlung kann jedoch auch ihre Schattenseiten haben, zum Beispiel für Beschäftigte, die im Freien arbeiten, mehr Sonne und damit krebserzeugende ultraviolette Strahlung abbekommen als andere. „Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sind gesetzlich verpflichtet, ihre Beschäftigten vor den Gefahren des Arbeitsplatzes zu schützen“, sagt Manfred Breitbach, Geschäftsführer der Unfallkasse Rheinland-Pfalz.

Mehr unter


Ab sofort: Telefonbefragung der Betriebe

Sicherheit und Gesundheitsschutz stehen im Mittelpunkt

Das Thema Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz steht im Mittelpunkt einer repräsentativen Untersuchung, die die DGUV in Auftrag gegebenen hat. Bis Anfang August wird das Umfrageforschungsinstitut „TNS Infratest Sozialforschung“ Mitgliedsbetriebe der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen telefonisch befragen. Auf diesem Wege soll evaluiert werden, wie wirksam und praktikabel die von der DGUV erlassenen Arbeitsschutzregelungen sind.

Mehr dazu finden Sie hier . . .


Infos und Internetportal für Flüchtlingshilfe

Die Hilfe für Geflüchtete wirft auch unter den Aspekten von Sicherheit und Gesundheit viele Fragen auf. Daher hat die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) ein Internetportal zur Flüchtlingshilfe eingerichtet, teils auch mit mehrsprachigen Informationen.

Hier geht es zum Portal . . .

 

Auch die Unfallkasse Rheinland-Pfalz informiert zur Flüchtlingshilfe, z. B. mit Infos als Download zum Kita- und Schulbesuch in arabischer und in deutscher Sprache. Außerdem kann die Printbroschüre "Flüchtlingskinder und jugendliche Flüchtlinge in Schulen, Kitas und Freizeiteinrichtungen" als Druckausgabe bestellt werden.

Mehr dazu finden Sie hier . . .

Neue ampel — jetzt online

In der neuen Ausgabe werden einige Themen wie z. B. „Prävention in der Waldkita“, „Vielfalt Sportunterricht“ und „Verkehrssicherheit“ und vieles mehr behandelt.

Mehr lesen

Im Ferienjob unfallversichert

Die Ferienzeit bietet für viele Schülerinnen, Schüler und Studierende die Möglichkeit, in verschiedene Berufe reinzuschnuppern oder mit einem Ferienjob das Taschengeld aufzubessern. Häufig stellt sich dann die Frage: Wie sieht es mit dem gesetzlichen Unfallsicherungsschutz aus?

Mehr lesen

Kontakt

Unfallkasse Rheinland-Pfalz
Orensteinstr. 10
56626 Andernach
Telefon: 02632 960-0