Rehabilitation und Entschädigung, Abteilung II

Rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen sich in der Abteilung Rehabilitation, Entschädigung und Regress mit den Folgen von Unfällen oder Berufskrankheiten unserer Versicherten. Sie steuern, koordinieren und begleiten die medizinische Behandlung, die Wiedereingliederung in Schule, Beruf und in das soziale Umfeld. Im vergangenen Jahr bearbeitete unsere Reha- und Entschädigungsabteilung 92.530 Versicherungsfälle.

Die gesetzliche Unfallversicherung ist der einzige Sozialversicherungszweig, dessen Träger für den gesamten Verlauf der Rehabilitation zuständig sind. Mehr als drei Viertel ihres Jahresetats verwendet die Unfallkasse für die gesundheitliche, berufliche und soziale Rehabilitation von Unfallopfern, Berufserkrankten und deren Entschädigung.

Wir untergliedern die Versicherungsfälle in die Kategorien L-, M-, S- und Reha-Fälle. Das bedeutet leichte, mittelschwere und schwere sowie Reha-Management Fälle. Die Abteilung umfasst sechs Referate, die Referatsnamen definieren zugleich die Arbeitsbereiche.

 

 

 

Jörg Zervas
Abteilungsleiter „Rehabilitation, Entschädigung und Regress“
E-Mail: j.zervas@spam protectukrlp.de

 

 

 

Karl-Heinz Hoffmann
Referatsleiter „Eingangssachbearbeitung und Rechnungsprüfung“
E-Mail: kh.hoffmann@spam protectukrlp.de

 

 

 

 

Petra Helmes-Dorn
Leiterin „Eingangssachbearbeitung“
E-Mail: p.helmes@spam protectukrlp.de

Anke Gesell
Referatsleiterin „M-Fälle/Zähne“
E-Mail: a.gesell@spam protectukrlp.de

 

 

 

Stephan Kaul
Referatsleiter „S-Fälle“, Ansprechpartner für Ehrenamtliche, Feuerwehren und Hilfeleistungsunternehmen
E-Mail: s.kaul@spam protectukrlp.de

 

 

 


Bernd Schürmann
Referatsleiter „S-Fälle, Berufskrankheiten“
E-Mail: b.schuermann@spam protectukrlp.de

Wolfgang Gesell
Referatsleiter „Reha-Management“
E-Mail: w.gesell@spam protectukrlp.de

Kontakt

Unfallkasse Rheinland-Pfalz
Orensteinstr. 10
56626 Andernach
Telefon: 02632 960-0