Aktuelles


Jetzt bewerben zum Film & Media Festival

Film ab für Schüler, Studierende, Betriebe

Pfiffige Ideen, Medien und gute Filme sind beim kommmitmensch Film & Media Festival der Unfallkassen und Berufsgenossenschaften zur A+A 2019 gefragt. Schülerinnen, Schüler, Studierende und Unternehmen sind eingeladen, eigene Videos und Medienproduktionen einzureichen, die für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit sensibilisieren. Filme, Videos oder andere Medienformate können in vier Kategorien bis zum 30. Juli 2019 eingereicht werden.

Mehr dazu


Wirksame Qualifizierung mit wirtschaftlichen Verfahren

DGUV-Benchmarking-Projekt - Ergebnisse liegen vor

Mit jährlich über 40.000 Teilnehmenden ist die gesetzliche Unfallversicherung als zweitgrößte nichtstaatliche Bildungsträgerin in der Erwachsenenbildung tätig. Das intensive Angebot an Qualifizierungsmaßnahmen zahlt sich aus. Dies belegen die Ergebnisse eines Benchmarking-Projektes, die die DGUV nun vorgelegt hat. Einzelheiten erfahren Sie

hier


Auch Wahlhelfende sind versichert

Am 26. Mai für die Demokratie im Einsatz

Mit den Kommunal- und Europawahlen stehen am 26. Mai zwei wichtige politische Entscheidungen an: Dazu werden auch in Rheinland-Pfalz viele Wahlhelferinnen und Wahlhelfer im Einsatz sein. Was viele nicht wissen: Sie sind gesetzlich unfallversichert. Das kann für kommunale Mandatsträgerinnen und -träger, für Beschäftigte der Verwaltungen und auch für ehrenamtlich Tätige gelten. Weitere Infos in der

ampel digital

 


kommmitmenschen: Kita Paukenzwerge sorgen für Aufsehen

MusterKita stand beim Neubau Pate

Ein hervorragendes Beispiel dafür, wie sich das Vorbild MusterKita in Neuwied in die Praxis übertragen lässt, ist die Kita Paukenzwerge in Mülheim-Kärlich in Trägerschaft der Verbandsgemeinde Weißenthurm. Wie dort gesundes Arbeiten, Lernen und Wohlfühlatmosphäre für Kinder, Erzieherinnen und Erzieher umgesetzt werden, lesen Sie

hier 


Erste-Hilfe-Kurse in der Lehramtsausbildung ermöglichen

Unfallkasse zahlt Lehrgänge für alle Lehrkräfte an Schulen

Das gemeinsame Ziel von Bildungsministerium und Unfallkasse ist, dass alle Lehrkräfte zu Ersthelferinnen und Ersthelfern ausgebildet werden können. Deshalb übernimmt die Unfallkasse Rheinland-Pfalz auch weiterhin die Kosten der Ersten-Hilfe für alle Lehrkräfte, PES-Kräfte und die pädagogischen Fachkräfte an Schulen. 

Die Pressemitteilung des rheinland-pfälzischen Bildungsministeriums finden Sie  hier .


Unfallzahlen 2018 so gering wie nie

Unfallkasse setzt erfolgreiche Präventionsarbeit fort

2018 fiel die Zahl der jährlichen Unfallmeldungen bei der Unfallkasse Rheinland-Pfalz so gering aus wie nie zuvor. 82.619 Unfälle wurden im vergangenen Jahr in der Allgemeinen und in der Schülerunfallversicherung gemeldet. Im Vergleich mit dem Vorjahr sank die Zahl der gemeldeten Versicherungsfälle um 2,8 Prozent.


Hier erfahren Sie mehr zum Unfallgeschehen 2018.


Besuchen Sie die MusterKita am 25. Juni

Wie lassen sich die Arbeitsabläufe in einer Kita optimieren?  Welche Aspekte müssen bei Ergonomie, Raumgestaltung, -akustik-, -klima und Beleuchtung berücksichtiget werden, um die Kita als optimalen Lebensraum für Erzieherinnen, Erzieher und Kinder zu gestalten? Antworten und viele Anregungen und gute Ideen liefert der Tag der offenen MusterKita in Heimbach-Weis am Dienstag, 25. Juni 2019.
Weitere Infos finden Sie hier.  


Achtung! Augen auf beim Schulranzenkauf

Neue DIN-Norm für Sicherheit auf dem Schulweg 

Ein Schulranzen sollte gut sichtbar, ergonomisch – sprich rückenfreundlich und funktional sein. Ob ein Schulranzen all dies ist, können Eltern beim Kauf  am Hinweis „entspricht DIN-Norm 58124“ erkennen. Diese DIN-Norm wurde jetzt aktualisiert.

Was das bedeutet, lesen Sie hier.


Unabhängig sein - auch im Rollstuhl

Mobilitätstraining für Rollstuhlnutzende

Unter dem Titel "MOBI - Mobilität 2020" veranstaltet das Forschungsinstitut für Inklusion durch Bewegung und Sport ein Mobilitätstraining für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer. Durch gemeinsame Bewegung und gewonnene Mobilität sollen Inklusion und Teilhabe gefördert werden. Weitere Informationen zum Training und Tipps, wie Sie Teilhabe fördern können finden Sie hier.


Häusliche Pflege: Auf Selbstsorge und Versicherungsschutz achten

Die Pflege eines Angehörigen kann eine erfüllende Aufgabe sein, ist aber auch mit vielen Herausforderungen verbunden. Vieles muss neu organisiert werden. Menschen, die Angehörige pflegen, sind vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Und: Sie können dabei unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung stehen. Was Sie für sich tun können und welche Voraussetzungen für den Versicherungsschutz erfüllt sein müssen, erfahren Sie hier.

 


Sicherheit und Gesundheit aktiv gestalten

Die Anforderungen der modernen Arbeitswelt werden immer anspruchsvoller, schneller und vielfältiger. Diesen Herausforderungen zu begegnen und die Gesundheit und die Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Arbeitsplatz langfristig zu bewahren, hat sich die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) zum Ziel gesetzt. Unterstützt wird sie dabei von der Unfallkasse Rheinland-Pfalz.

Hier lesen Sie mehr.


Seminare 2019 online

Informieren Sie sich über unsere Workshops, Seminare und Fachtagungen 2019.

 Zu Terminen, Informationen und Anmeldemöglichkeit geht es  hier.


„Zurück im Leben“: Porträtserie als Buch

Ein schwerer Arbeits- bzw. Schulunfall kann das Leben von einem Tag auf den anderen komplett verändern. Die Unfallfolgen stellen Menschen oft vor viele Barrieren. Wie Versicherte der Unfallkasse Rheinland-Pfalz wieder zurück ins „normale Leben“ gefunden haben, erzählen sie in dem Buch unter dem Titel „Zurück im Leben“, das die Unfallkasse Rheinland-Pfalz herausgibt.


Hier erfahren Sie mehr.

 


Anmeldung zum Newsletter

Sie interessieren sich für Informationen der Unfallkasse Rheinland-Pfalz und möchten akuelle Infos oder unser Mitgliedermagazin ampel per E-Mail erhalten? Dann lassen Sie sich hier für den Newsletter registrieren. Um datenschutzkonform und sicher mit personenbezogenen Daten umzugehen, hat die Unfallkasse ihr Datenschutzkonzept der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) vom 25. Mai 2018 angepasst. Sie unterstützt den sicheren Umgang mit persönlichen Daten und stärkt den Datenschutz vor allem auch mit Blick auf die Nutzung des Internets.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.


"Fit für den Einsatz"

Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz hat ein Feuerwehrsport-Trainingstool entwickelt, einen neuen Baustein im Konzept „Fit für den Einsatz“. Mit dem Tool stellt die Unfallkasse ein vielfältiges und umfangreiches Angebot rund um den Feuerwehrsport zur Verfügung: 300 Sportübungen mit Anleitungen, erklärenden Bildern und Videos sowie einen Trainingsplaner.

Schau rein ... feuerwehr.ukrlp.de/trainingstool ... und leg los!

Kontakt

Unfallkasse Rheinland-Pfalz
Orensteinstr. 10
56626 Andernach
Telefon: 02632 960-0