AKTUELLES


Feuerwehren erörtern ihre Interessen auf 14. Berliner Abend

Zum 14. Mal lud der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) Bundestagsabgeordnete sowie Feuerwehr-Führungskräfte aus ganz Deutschland zum Berliner Abend der deutschen Feuerwehren in die Feuerwache Berlin-Tiergarten.

Einige Themen dominierten den Abend, wie die Auswirkungen des Klimawandels auf die Feuerwehren, der ergänzende Zivilschutz und die Absicherung der Angehörigen von verstorbenen Feuerwehrangehörigen.


Mehr erfahren


Projekt „Tea(m) Time“ hilft Pflegenden im Umgang mit hoher Arbeitsbelastung

Die Arbeitsbelastung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Krankenhäusern ist sehr hoch. Besonders Pflegende sind betroffen und auch hohem psychischen Druck ausgesetzt. Um derartige Belastungen am Arbeitsplatz zu erfassen und um sie einzudämmen, hat das Landeskrankenhaus (AöR) in Zusammenarbeit mit der Unfallkasse Rheinland-Pfalz das Konzept Tea(m) Time entwickelt.

Sie stellten das Konzept Tea(m) Time vor, von dem die Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz profitieren sollen: (v. l.): Arbeits-Staatssekretär Dr. Alexander Wilhelm, Sigrun Lauermann, Leiterin der Rhein-Mosel-Akademie des Landeskrankenhauses, André Hennig Projektleiter, Milandin Lajic, Teilnehmer, Dr. Christoph Heidrich, Abteilungsleiter Prävention der Unfallkasse, und Tea(m)-Time-Teilnehmer Manfred Rink.

Mehr Infos zum Projekt Tea(m) Time


Sicherheitsbeauftragte: Seit 100 Jahren wichtige Akteure im Arbeitsschutz

Soziale Kompetenzen werden immer wichtiger – Unfallkasse bietet Seminare

Seit 100 Jahren gibt es in deutschen Betrieben die Sicherheitsbeauftragten, die Unternehmerinnen und Unternehmer bei den Themen Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit unterstützen. "Sie tragen wesentlich dazu bei, Risiken und Gefährdungen zu erkennen und die Arbeitswelt sicherer zu gestalten“, sagt Manfred Breitbach, Geschäftsführer der Unfallkasse Rheinland-Pfalz. Allerdings hat sich das Aufgabenspektrum der Sicherheitsbeauftragten in den vergangenen 100 Jahren stark gewandelt.
Mehr


Experimente für Kitas, Schulen und zu Hause

Neue Experimentierkarten zum Download

In Kitas und Schulen sind sie beliebt, und Eltern nutzen sie gern mit ihren Kindern zu Hause: Die Experimentierkarten unter dem Motto „Kinder forschen zu Prävention“. Die beliebten Versuchsideen für die Praxis, die die Unfallkasse Rheinland-Pfalz und das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung  gemeinsam für Schulen und Kitas entwickelt haben, wurden jetzt um weitere Experimentierkarten erweitert. 

Damit lernen Kinder spielerisch, sich mit den Themen wie etwa Lärm, Sichtbarkeit im Straßenverkehr und Stürzen auseinanderzusetzen.

Hier geht es zu den Experimentierkarten


Gesund führen: Seminarreihe für Schulleitungen startet

Die Führungsaufgabe Schule und Gesundheit steht im Mittelpunkt einer dreiteiligen Seminarreihe für Schulleitungen, die am 18. November beginnt. Die Veranstaltungen finden in Dirmstein und in Andernach statt.

Anmelden können Sie sich online – auch für Veranstaltungen 2020:
 

Zur Online-Seminaranmeldung


Ablenkung kann tödlich sein - Plakataktion soll sensibilisieren

An jedem Tag sterben im Durchschnitt 70 Menschen auf Europas Straßen. Die gesetzliche Unfallversicherung setzt sich dafür ein, die Unfallzahlen zu senken. Die Präventionskampagne „kommmitmensch“ greift dieses Thema auch mit ihrer aktuellen Plakataktion auf. Unter dem Slogan „Blöde Idee“ stellt sie riskantem Verhalten – Handy am Steuer – eine „Schlaue Idee“ gegenüber.

Mehr Informationen zu schlauen Ideen und zur Präventionskampagne


Bildung durch Bewegung

Über 120 Teilnehmende kamen beim Jahrestreffen der zertifizierten Bewegungskitas Rheinland-Pfalz zusammen

„Den Wald erleben wir mit all unseren Sinnen, aber können wir ihn auch nachbauen?“ Vor dieser Aufgabe standen nun Erzieherinnen und Erzieher von Bewegungskitas. Im Rahmen des Jahrestreffens des Vereins Bewegungskita Rheinland-Pfalz begegneten sie sich bei der Unfallkasse Rheinland-Pfalz in Andernach.

Mehr lesen


Jetzt online anmelden: Seminare 2020

Ab sofort können Sie sich zu unseren Seminaren, Workshops und Fachtagungen 2020 online anmelden. Die Veranstaltungen 2020 und auch 2019 finden Sie auf der Website Seminare der Unfallkasse Rheinland-Pfalz.

 


Zu den Seminaren


Machen Sie mit beim Präventionspreis 2019

Jetzt bewerben

Mit einer landesweiten Ausschreibung zum Präventionspreis 2019 lädt die Unfallkasse Rheinland-Pfalz u. a. Bildungseinrichtungen, freiwillige Feuerwehren, kommunale und Landeseinrichtungen ein, ihr Engagement in Sachen Sicherheit und Gesundheit vorzustellen. Wie sieht Ihr Engagement aus? Welche beispielhaften gesundheitsfördernden Maßnahmen setzen Sie am Arbeitsplatz um? Wie leben Sie eine transparente vorbildliche Unternehmenskommunikation?  Zeigen Sie uns Ihre guten Ideen für Sicherheit und Gesundheit. 

Weitere Informationen zum Bewebungsverfahren zum Präventionspreis der Unfallkasse Rheinland-Pfalz.


Neue Branchenregel für Schulen

Alles Wichtige zur Sicherheit und Gesundheit in der Schule auf einen Blick. Die neue Branchenregel der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung für Schulen fasst staatliche Arbeitsschutzvorschriften, Normen und viele verbindliche gesetzliche Regelungen zusammen und gibt praktische Tipps, Hinweise sowie konkrete und wirtschaftlich tragbare Lösungen für die betriebliche Praxis. Ziel ist ein ganzheitlicher Blick auf die wesentlichen Bedürfnisse der Schule.

Noch steht die Branchenregel Schulen nur in digitaler Form zur Verfügung. Sobald uns die Druckversion vorliegt, wird diese den Schulen und Schulträgern in Rheinland-Pfalz zugeschickt.

DGUV-Branchenregel

Zudem wird die Unfallkasse für Schulleitungen und Träger Fortbildungen zur neuen Branchenregel anbieten. Das entsprechende Fortbildungsangebot finden Sie im

Seminarprogramm Spektrum


Chronisch kranke Kinder: Infos für Schulen und Kitas

Beschäftigte in Kitas und Schulen stehen immer häufiger den gesundheitlichen Problemen der ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen gegenüber. Schon junge Menschen leiden zum Beispiel unter Allergien, Diabetes, Asthma, Neurodermitis, Rheuma etc. Was ist zu beachten, wenn eine zusätzliche medizinische Betreuung von Kindern erforderlich ist, etwa Medikamente verabreicht werden müssen?

Antworten auf viele Fragen und Empfehlungen gibt die Unfallkasse Rheinland-Pfalz im Informationsblatt

„Kinder mit chronischen Erkrankungen und gesundheitlichen Problemen"


Schulalltag gesund gestalten

Sie wollen Strukturen und Prozesse in Ihrer Schule gesundheitsfördernd gestalten? Notwendiges Handwerkszeug hierfür erhalten Sie in unserem Projekt "Gesundheitsmanagement macht Schule". Starten Sie im Herbst 2020 mit uns in einen neuen Projektzyklus.

In unserer ampel erfahren Sie mehr zu dem zweijährigen Kooperations-Projekt.

Sie haben Interesse an dem Projekt? Kommen Sie zu unserer Informationsveranstaltung am 10. Dezember 2019 in Landau

Gesundheitsmanagement in Schulen -  Wie geht das?



Klar und verständlich: Neue Branchenregel für Kitas

Alles Wichtige zur Sicherheit und Gesundheit in Kitas fasst die neue Branchenregel „Kindertageseinrichtung“ zusammen, die die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung im Juli 2019 veröffentlicht hat. Ziel ist ein ganzheitlicher Blick auf die wesentlichen Bedürfnisse in der Kita. Die Branchenregel ist keine neue Rechtsvorschrift, sondern übersetzt das bereits vorhandene komplexe Arbeitsschutzrecht sowie weitere Rechtsanforderungen für Kindertageseinrichtungen in eine verständliche Sprache.

Mehr dazu


Anmeldung zum Newsletter

Sie interessieren sich für Informationen der Unfallkasse Rheinland-Pfalz und möchten akuelle Infos oder unser Mitgliedermagazin ampel per E-Mail erhalten? Dann lassen Sie sich hier für den Newsletter registrieren. Um datenschutzkonform und sicher mit personenbezogenen Daten umzugehen, hat die Unfallkasse ihr Datenschutzkonzept der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) vom 25. Mai 2018 angepasst. Sie unterstützt den sicheren Umgang mit persönlichen Daten und stärkt den Datenschutz vor allem auch mit Blick auf die Nutzung des Internets.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.


"Fit für den Einsatz"

Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz hat ein Feuerwehrsport-Trainingstool entwickelt, einen neuen Baustein im Konzept „Fit für den Einsatz“. Mit dem Tool stellt die Unfallkasse ein vielfältiges und umfangreiches Angebot rund um den Feuerwehrsport zur Verfügung: 300 Sportübungen mit Anleitungen, erklärenden Bildern und Videos sowie einen Trainingsplaner.

Schau rein ... feuerwehr.ukrlp.de/trainingstool ... und leg los!

Kontakt

Unfallkasse Rheinland-Pfalz
Orensteinstr. 10
56626 Andernach
Telefon: 02632 960-0