Direkt zum Inhalt der Seite springen

Unfallkasse Rheinland-Pfalz | Archiv

Suchbegriff oder Webcode

Archiv

Internationaler Tag der Ersten Hilfe

Beim Helfen wie Beschäftigte gesetzlich versichert

Bei Unfällen oder Katastrophen können oft wenige Minuten über Leben und Tod von verletzten Menschen entscheiden. Deshalb ist jeder verpflichtet, im Notfall Erste Hilfe zu leisten: Das heißt zum Beispiel einen Notruf absetzen, die Unfallstelle absichern und den Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungsdienste betreuen. Die Helfenden sind bei ihrem Einsatz gesetzlich unfallversichert, wenn ihnen bei der Hilfeleistung etwas passiert. Darauf weist…


Unfälle reduzieren, Sicherheit und Gesundheit fest verankern

Auftakt der Präventionskampagne kommmitmensch

 

„Jeder Unfall am Arbeitsplatz ist einer zu viel! Die Kampagne kommmitmensch setzt an den richtigen Stellen an, nämlich Sicherheit und Gesundheit in allen Entscheidungen und Abläufen im Betrieb zu berücksichtigen, mit dem Ziel, Gesundheit und Sicherheit als Werte in Unternehmen und Einrichtungen fest zu verankern“, betonte Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, anlässlich der Eröffnung der…


Zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs

Unfallkasse Rheinland-Pfalz: Auf „toten Winkel“ achten!

Häufig kommt es an Kreuzungen für Fußgängerinnen und Fußgänger zu gefährlichen Situationen. Ursache ist dabei der „tote Winkel“, der sich rechts von einem Fahrzeug befindet.


Sommerhitze birgt zusätzliche Gefahren für Feuerwehrleute

Unfallkasse empfiehlt Vorsichtsmaßnahmen – Gesundheitsrisiken mindern

Arbeiten in großer Hitze ist für Feuerwehrleute Teil ihres Alltags. Die aktuelle Sommerhitze birgt jedoch zusätzliche Gefahren. „Gerade bei körperlich großen Anstrengungen bei Temperaturen von mehr als 30 Grad kann es zu gesundheitlichen Risiken kommen“, warnen die Fachleute der Unfallkasse Rheinland-Pfalz. Auch ein Hitzschlag kann durchaus möglich sein. Die gesetzliche Unfallversicherung und der Deutsche Feuerwehrverband…