Gesundheit im Betrieb

Arbeitgebende können viel tun, um die Gesundheit ihrer Beschäftigten zu fördern. Ziel der Organisation sollte sein, eine Kultur der Prävention systematisch und nachhaltig in die internen Strukturen zu verankern.

Gesundheit wird dabei verstanden als ein „Zustand völligen psychischen, physischen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Freisein von Krankheit und Gebrechen“ (World Health Organization, 1948).

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) hat zum Ziel, eben diese Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen im Betrieb zu erhalten und zu fördern. Betriebskultur, Kommunikationsprozesse, Zusammenarbeit und Führungsverhalten spielen dabei neben den technisch-organisatorischen Arbeitsbedingungen als soziale Einflussfaktoren für die Gesundheit der Beschäftigten eine zunehmend wichtige Rolle. Die Implementierung eines BGMs fördert diese Einflussfaktoren und optimiert die Arbeitsorganisation, Arbeitsumgebung und die Arbeitsprozesse im Sinne der Gesundheit aller Beschäftigten.

 

Sie wollen, dass Sicherheit und Gesundheit in Ihrem Betrieb an Bedeutung gewinnt?

Sie fragen sich, wie Ihr Betrieb den Herausforderungen der modernen Arbeitswelt begegnen kann?

Wie können Führungskräfte die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeitenden erhalten und fördern?

 

Antworten und Handlungsansätze auf diese Fragen finden Sie unter den nachfolgenden Rubriken.

###LIB_ANALYTICS###