Direkt zum Inhalt der Seite springen

Unfallkasse Rheinland-Pfalz | Sozialversicherungsfachangestellter

Suchbegriff oder Webcode

Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten

Sozialversicherungsfachangestellte/r in der Fachrichtung gesetzliche Unfallversicherung ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Die Ausbildung dauert 3 Jahre.


Die Ausbildung

Während des praktischen Teils der Ausbildung lernen Sie alle Abteilungen der Unfallkasse kennen. Einen Teil der praktischen Ausbildung bildet die dienstbegleitende Unterweisung bei den Landesverbänden der DGUV. Hier werden Ihre erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse aus der Praxis fallbezogen ergänzt und vertieft.

Zusätzlich nehmen Sie an vier insgesamt 18 Wochen dauernden Vollzeitlehrgängen an den Akademien der DGUV in Hennef/Sieg, Bad Hersfeld und anderen Standorten teil.

Die Teilnahme am Berufsschulunterricht am Berufskolleg Südstadt in Köln rundet die Ausbildung ab.


Arbeitsgebiete

Sozialversicherungsfachangestellte wenden das Sozialversicherungsrecht an. Sie beurteilen Versicherungsverhältnisse sowie die Zuständigkeit des Unfallversicherungsträgers für Versicherungsfälle und die Mitgliedschaft von Unternehmen. Sie  stellen Leistungsansprüche bei Arbeitsunfällen fest. Im Rahmen von Heilbehandlungen und Rehabilitationsmaßnahmen prüfen sie Rechnungen über medizinische Sachleistungen, Reisekosten und Verdienstausfälle. Sie arbeiten mit Leistungserbringern bzw. Vertragspartnern wie z. B. Ärzten, Krankenhäusern, Reha- und Pflegeeinrichtungen und Apotheken zusammen. Darüber hinaus können sie auch bei administrativen Aufgaben in der Verwaltung der Unfallkasse eingesetzt werden.


Voraussetzungen für die Ausbildung

Entscheiden Sie bitte bei jeder der folgenden Aussagen ganz spontan mit "Ja" oder "Nein":

  • Ich werde/habe die Schule mindestens mit der Fachoberschulreife/dem Realschulabschluss (Sekundarabschluss I) abschließen/abgeschlossen.
  • Ich habe ein gutes Textverständnis und keine Angst vor Gesetzestexten.
  • Ich habe ein gutes mathematisches Verständnis.
  • Ich arbeite sorgfältig, verantwortungsbewusst und zuverlässig.
  • Ich bin engagiert, lernbereit, belastbar und teamfähig.
  • Ich überzeuge durch gute Kommunikationsfähigkeiten.
  • Ich habe gute Kenntnisse im Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationsmedien, wie z. B. E-Mail, Internet, Textverarbeitungsprogrammen.

Wenn Sie alle Punkte mit "Ja" beantwortet haben, haben Sie gute Voraussetzungen für einen erfolgreichen Berufsweg als Sozialversicherungsfachangestellte/r in unserer Unfallkasse.


Bewerbung/Auswahlverfahren

Schreiben Sie uns, warum Sie Sozialversicherungsfachangestellte/r bei der Unfallkasse werden möchten und worin Sie Ihre Eignung für diesen Beruf sehen. Fügen Sie einen tabellarischen Lebenslauf hinzu sowie Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse. Gerne schauen wir uns auch weitere Dokumente an, die Ihre Eignung und Neigung für diesen Beruf belegen, wie z.B. Nachweise über Praktika, Ferienjobs, Hobbys, ehrenamtliche Tätigkeiten (Feuerwehr, DRK, etc.).

Die Ausbildung beginnt jeweils im August. Das Auswahlverfahren findet im letzten Quartal des Vorjahres statt.

Das Auswahlverfahren zielt darauf ab, mehr über die Fähigkeiten und Motive für diesen Beruf und über Ihre beruflichen Zukunftspläne zu erfahren. Es geht darum, dass Sie uns und wir Sie kennen lernen. Denn nur, wenn Ihre Vorstellungen und Qualifikationen mit unseren Anforderungen und Entwicklungsplänen übereinstimmen, werden Sie Freude an Ihrer Ausbildung haben, die Abschlussprüfung meistern und viele Jahre bei uns arbeiten.

Sie können Ihre Bewerbung mit der Post schicken oder uns mit einer E-Mail neugierig machen.

Unfallkasse Rheinland-Pfalz
Personalabteilung
Orensteinstraße 10
56626 Andernach
E-Mail: bewerbung(at)ukrlp.de
Telefon: 02632 960-4220


Weitere Informationen zu den Inhalten der Ausbildung erhalten Sie hier: