Direkt zum Inhalt der Seite springen

Unfallkasse Rheinland-Pfalz | Kontakt

Suchbegriff oder Webcode

Wir sind für Sie da

Zentrale
Telefon: 02632 960-0
Telefax: 02632 960-1000
E-Mail: info(at)ukrlp.de

Anschrift
Orensteinstraße 10
56626 Andernach

 

Versicherungsrechtliche Anfragen

Sie haben Fragen und benötigen Unterstützung? Wir helfen Ihnen gern weiter. Kontaktieren Sie uns uns unter:

Telefon: 02632 960-3710
E-Mail: anfragen(at)ukrlp.de

 

Servicezeiten
Montag bis Donnerstag: 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 Uhr - 13:00 Uhr

Erreichbarkeit in Notfällen
Außerhalb der Servicezeiten erreichen Sie uns in dringenden Notfällen, z. B. nach Schwerstunfällen, Massenunfällen oder bei unaufschiebbaren Fragen zur medizinischen Versorgung, zu Sicherheit und Gesundheitsschutz unter der Mobilfunknummer 0175 2704 287.


Ansprechpersonen Fachbereiche

Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, in der Schule etc.

Sandra Sibus
Telefon: 02632 960-1650
E-Mail: s.sibus(at)ukrlp.de

Mitglieder und Beiträge

 

Team Mitglieder und Beiträge
Telefon: 02632 960-4320
E-Mail: beitrag(at)ukrlp.de

Versicherungsschutz, Zuständigkeit und Leistung

Team Allgemeine Anfragen
Telefon: 02632 960-3710
E-Mail: anfragen(at)ukrlp.de

Haushaltshilfen

 

Team Haushaltshilfen
Telefon: 02632 960-4310
E-Mail: haushalt(at)ukrlp.de

Kommunikation

Rike Schmickler-Bouvet
Telefon: 02632 960-4590
E-Mail: r.schmickler-bouvet(at)ukrlp.de

Recht, Aufsicht und Haftung

Bernd Ries
Telefon: 02632 960-2400
E-Mail: b.ries(at)ukrlp.de

Regional zuständige Aufsichtsperson

Die jeweils regional zuständigen Aufsichtspersonen finden Sie hier.


Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz ist ein Rehabilitationsträger und richtet sich nach den Vorgaben des Bundesteilhabegesetzes (BTHG). Wir haben daher eine Ansprechstelle entsprechend § 12 Sozialgesetzbuch (SGB) IX für Sie eingerichtet.
Unsere Ansprechstelle berät Sie gerne bei Fragestellungen für Menschen, die behindert oder von Behinderung bedroht sind, in allen Fragen rund um die medizinische Rehabilitation und Teilhabeleistungen nach den Sozialgesetzbüchern.
Ziel ist es, ein Informationsangebot für Leistungsberechtigte, Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie andere Rehabilitationsträger zu schaffen. Dabei soll durch eine enge Zusammenarbeit mit anderen Rehabilitationsträgern eine einheitliche und möglichst umfassende Auskunftserteilung durch einen Rehabilitationsträger sichergestellt werden.

Das Informationsangebot umfasst u.a.:

  • Inhalte und Ziele von Leistungen zur Teilhabe
  • Verfahren zur Inanspruchnahme von Leistungen zur Teilhabe
  • Möglichkeit der Leistungsausführung als Persönliches Budget
  • Angebote der Beratung, einschließlich der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) nach § 32 SGB IX

Die Beratung kann selbstverständlich auch schon vor einer Antragstellung zu Teilhabeleistungen in Anspruch genommen werden. Dabei soll möglichst frühzeitig ein Rehabilitationsbedarf erkannt werden.
Unsere Mitarbeiter/innen der Ansprechstelle

  • kümmern sich umgehend um Ihr Anliegen und beraten Sie umfassend.
  • leiten im Bedarfsfall Ihren Antrag zeitnah an die zuständige Stelle weiter und informieren Sie über die Weiterleitung.


Sie erreichen uns telefonisch unter 02632 960-4490.

 


So finden Sie uns

Landkarte: Umgebung von Andernach zur Anfahrt